Weniger Störstoffe im Bioabfall

Die Ziele: saubere Komposterde, eine nachhaltige Landwirtschaft und Klimaschutz

Nicht nur unsere Ozeane versinken im Plastikmüll, auch unser Bioabfall wird Jahr für Jahr mit Plastik verunreinigt. Für die Entsorgungsbetriebe in Deutschland wird es zunehmend zur Mammutaufgabe, aus verunreinigtem Bioabfall Kompost herzustellen, der den eigenen Anforderungen und den Qualitätsanforderungen der Landwirtschaft gerecht wird.

Das Ziel von #wirfuerbio: Den Störstoffgehalt in der Biotonne minimieren, damit daraus hochwertiger Biokompost werden kann. Das Hauptproblem: Plastik im Bioabfall – vor allem die Plastiktüte. #wirfuerbio möchte die Biotonnenbenutzer*innen erreichen und das Verhalten positiv beeinflussen.

Die Botschaft: Biomüll kann mehr! Das richtige Trennen von Biomüll ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Macht mit und trennt euch von Plastiktüten und kompostierbaren Plastiktüten.

Warum ist sauberer Bioabfall so wichtig?

Bioabfall wird zu Biokompost und Bioenergie.

Mit der Produktion von Kompost aus Küchen- und Gartenabfällen lässt sich der natürliche Kreislauf schließen. Der Kompost gibt dem Boden die entnommenen Nährstoffe zurück, die ihm durch den Pflanzenanbau entnommen wurden. Der aus Bioabfällen hergestellte Kompost stabilisiert und verbessert den Humusgehalt und die wertvollen Funktionen unserer landwirtschaftlichen Böden. Kompost hilft, die Verwendung von Torf zu ersetzen und wirkt durch seine Nährstoffe positiv auf Pflanzen und Umwelt. Die korrekte Getrenntsammlung von Bioabfällen und der Einsatz von Kompost sind zudem ein wesentlicher Faktor, wenn es um die Reduktion des CO₂-Ausstoßes geht.

Neben Biokompost wird mit der Produktion von Biogas aus Bioabfall auch grüne Energie gewonnen. Bioabfall ist somit eine wertvolle Ressource, aus der CO₂-neutraler Strom entstehen kann – eine saubere Alternative zu fossiler Energie. In Deutschlands Bioabfallbehandlungsanlagen wandeln Entsorgungsbetriebe den Bioabfall in echte Bioenergie um. Die eingesammelten Küchen- und Gartenabfälle werden zu Biogas und das Biogas wird wiederum in Biostrom und Wärme umgewandelt. So können in Deutschland zahlreiche Haushalte ganzjährig mit Biostrom versorgt werden. Das spart CO₂ und schont die Umwelt.

Werd’ zum #wirfuerbio-Hero

Schau‘ den Film, trenne Biomüll sauber. Jeder kann ein Held sein.

Abfallwirtschaft gegen Plastik

Gemeinsam für weniger Plastik im Bioabfall

Die Kampagne wurde 2017 konzipiert, um die Störstoffe – allen voran Plastik – im Biokompost zu reduzieren. Damals waren es sechs kommunale Betriebe in Schleswig-Holstein und Hamburg. Heute sind es mehr als 60 kommunale Abfallwirtschaftsbetriebe aus zwölf Bundesländern. Die Kampagne hat verschiedene Preise gewonnen und die Aufmerksamkeit des Bundespräsidenten geweckt.

Deutschland Karte

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit unserem #wirfuerbio-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand, egal ob Privatperson oder Abfallprofi. Lassen Sie sich überraschen!

Partner der Kampagne

Schirmherren, Verbände und Vereine

#wirfuerbio

Die Kampagne und ihre Erfolgsgeschichte